Moselländische Küche

Birnenkuchen mit Pfiff

verfasst von Christiane Kroth

Zutaten

  • 450 g Blätterteig
  • 800 g Birnen
  • 100 g Löffelbiscuits
  • 400 g Sahne
  • 250 g Milch
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 P. Vanillepuddingpulver
  • 3 Eigelb
  • 100 g Birnenfruchtaufstrich mit Mühlensenf

Zubereitung

Teigplatten auftauen lassen und kalt, dünn ausrollen, anschließend in eine gefettete Springform drücken. Einen 2-3 cm hohen Rand bilden. Die Löffelbiscuits zerbröseln und dann auf dem Teig gleichmäßig verteilen. Birnen schälen und etwas mehr als die Hälfte in Würfel schneiden. Den Rest in lange Streifen teilen.

Vanillecreme zubereiten: Sahne, Milch und Zucker mischen und in einem Topf zum Kochen bringen, Puddingpulver vorher mit etwas Milch klumpenfrei anrühren, Eigelb untermischen und alles in den Topf geben und gut umrühren. 1 min. aufkochen lassen.

Wenn der Pudding fest zu werden beginnt, gibt man die Birnenwürfel dazu und verteilt die Masse gleichmäßig über Teig und Bröseln.
Die Birnenschnitze kreisrund oben auf die Masse zur Verzierung legen.

Backen: 60-70 min. bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen

Nach dem Backen den noch warmen Kuchen, d.h.die Birnen oben mit Birnenfruchtaufstrich mit Mühlensenf (von der Senfmühle Cochem) bestreichen! Man kann aber auch alternativ Quitten- oder Aprikosenmarmelade verwenden.

Viel Spaß beim Backen und GUTEN APPETIT!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.