Gemeindenachrichten

Infos aus der Pfarrei

Hallo zusammen,

miteinander haben wir Ostern gefeiert. Auch wenn keine öffentlichen Gottesdienste stattfinden durften, haben wir die Feier dieses höchsten christlichen Festes nicht einfach ausgesetzt oder auf Abstand gehalten. Wir haben uns von dieser Botschaft ergreifen und Mut und Hoffnung machen lassen: Ja, es gibt die Auferstehung – gegen alle verschlossenen Gräber unserer irdischen Nöte hinweg, gibt es DAS Leben – weil EIN Grab offen ist…und mit ihm alle anderen sich öffnen. Und ich bin froh, dass wir diese Botschaft haben. Sie wird uns auch bei den neuen Anweisungen begleiten.

So schreibt unser Generalvikar Ulrich v. Plettenberg in seiner Dienstanweisung vom 21.04.2020, dass die Gefahr einer Überlastung unseres Gesundheitssystems noch nicht gebannt ist, auch wenn die Maßnahmen zur Kontaktbeschränkung erste Erfolge zeigen. Eine Rückkehr in den Normalbetrieb ist daher leider noch nicht möglich. Das betrifft auch weiterhin die Gestaltung unseres kirchlichen Lebens.

Was die Gottesdienste angeht, so dürfen wir auf eine vorsichtige Öffnung ab Mitte Mai hoffen. Unter welchen Bedingungen dies möglich sein wird, werden wir erst in den nächsten Tagen erfahren.

Herzlich sind Sie eingeladen, weiterhin an den Sonntagen um 10.30 h und an den Wochentagen von montags bis samstags um 18.00 h die Live-Messe auf Facebook aus einer der Kirchen unserer drei Pfarreiengemeinschaften mitzufeiern und in dieser Weise auch geistlich zu kommunizieren.

Unser Pfarrbüro bleibt nach wie vor zu den angegebenen Öffnungszeiten besetzt. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 06542 / 4536. Allerdings ist das Pfarrbüro für den Publikumsverkehr weiterhin geschlossen. Auch außerhalb der Öffnungszeiten stehen Ihnen für dringende Anliegen oder seelsorgerliche Betreuung die Mitglieder unseres pastoralen Teams zur Verfügung.

Die Pfarrbüchereien, Pfarrheime und weitere kirchliche Orte der Begegnung sind geschlossen. Auch private Feiern an diesen Orten sind verboten.

Sämtliche Maßnahmen und Veranstaltungen bis zum 31. August 2020 müssen unterbleiben bzw. abgesagt werden. Darunter fallen Kommunionkinder- und Firmvorbereitungstreffen, Pfarrfeste, Prozessionen, Tagungen, Gremiensitzungen, Treffen von Gruppen und kirchlichen Vereinen, Chorproben, Begegnungsnachmittage, Wallfahrten, Freizeiten und kulturelle Maßnahmen, Schulungen und Veranstaltungen im Rahmen der Seniorenpastoral.

Alle Kasualgottesdienste (Taufen, Trauungen, Sterbeämter) müssen verschoben werden. Eine neue Terminfestlegung kann erst nach Beendigung der Kontaktbeschränkungen bzw. Versammlungsverbote oder nach der möglichen Neuregelung des Gottesdienstverbotes erfolgen.

Die feierlichen Erstkommuniongottesdienste müssen abgesagt werden. Eine neue Terminfestlegung kann erst nach Beendigung der Kontaktbeschränkungen bzw. Versammlungsverbote erfolgen. Überlegungen zu einem neuen Termin können frühestens ab dem 31. August 2020 erfolgen.

Die Beisetzung auf dem Friedhof ist nicht vom Ansammlungsverbot betroffen. Im Bistum Trier darf sie nur im allerengsten Familienkreis und entsprechend den örtlichen Vorgaben stattfinden. Die Kontrolle der Beachtung dieser Regel ist nicht Sache des/der Liturgen/in! Auf das Bereitstellen von Weihwasser und Erde am Grab ist zu verzichten.

Für das Kondolenzgespräch gilt in dieser Ausnahmesituation als Standard das (Video-)Telefonat, verbunden mit dem Hinweis, dass ein persönliches Gespräch so bald als möglich nachgeholt werden kann.

Das Sakrament der Krankensalbung und der Wegzehrung wird den Schwerkranken und Sterbenden gespendet. Wenden Sie sich hierzu an Pfarrer Paul Diederichs bzw. das Pfarrbüro. Auf die Einhaltung der Hygienevorschriften ist zwingend zu achten.

Persönliche Krankenbesuche müssen wegen der Gefahr einer Ansteckung der alten und kranken Menschen unterbleiben.

Stehen sie unter häuslicher Quarantäne oder sollten wir ihnen auf irgendeine Art und Weise helfen, lassen Sie es uns wissen und melden Sie sich im Pfarramt oder bei Pfarrer Paul Diederichs (Tel. 06542/4536). Gerne werden wir versuchen, ihnen zu helfen.

Darüber hinaus feiern die Priester sonntags und werktags die hl. Messe für die Gläubigen, um die Not der Menschen vor Gott zu tragen und ihnen, wenn auch vorerst nur geistlich, nahe zu sein. Sobald durch staatliche Regelung zumindest die eingeschränkte physische Teilnahme von Gläubigen an Gottesdiensten wieder möglich sein wird, erhalten Sie Nachricht. Auf die Einhaltung eines damit verbundenen Schutzkonzeptes ist dringlich zu achten. Klar ist auch jetzt schon, dass die Festgottesdienste zu Christi Himmelfahrt, Pfingsten und Fronleichnam nur unter strengen Auflagen möglich sein werden.

Die Kirchen bleiben als Orte des persönlichen Gebetes weiterhin zu den üblichen Zeiten offen.

Darüber hinaus werden, wie bereits aus den letzten Wochen bekannt, die Glocken sonntags um 19.30 h überall in unserer Pfarreiengemeinschaft für 5 Minuten läuten. Es dient als Zeichen der Verbundenheit mit allen Menschen und als Aufruf zum Gebet besonders für die Erkrankten und Pflegenden. Dazu kann in den Wohnungen und Häusern auch gerne eine Kerze im Fenster entzündet werden.

Diese Herausforderung des Corona – Virus betrifft uns also weiterhin. Tun wir das unsrige dazu, die Ausbreitung des Virus möglichst einzudämmen und unsere kranken und alten Mitmenschen zu schützen. „Abstandhalten“ bedeutet aber nicht, dass wir nicht füreinander da sein können, im Anrufen, Zuhören, Einkaufen, Aufeinander-achten, beim Kinder-Betreuen etc. Außerdem können wir immer noch füreinander beten und uns so geistlich miteinander und mit Gott verbinden. Die verschiedenen Möglichkeiten einschließlich der live-Messe sind bereits erwähnt.

Da diese Richtlinien durch neue Bestimmungen wieder geändert werden können, bitten wir um Verständnis, falls sich Änderungen ergeben, die wir zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses des Pfarrbriefs noch nicht wussten.

Bleiben wir gemeinsam im Gebet verbunden und vor allem bleiben sie gesund!
Liebe Grüße

Paul Diederichs, Pastor

Kommentare

Was meinen Sie dazu?

Schreiben Sie einen Kommentar

Beachten Sie bitte, dass Ihre Kommentare auf der Website veröffentlicht werden. Für direkte Fragen benutzen Sie bitte das Kontaktformular oder die ggf. im Beitrag angegebenen Kontaktdaten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.