Der Schulelternbeirat der Grundschule Briedel –Pünderich informierte die Briedeler und Pündericher Eltern über den aktuellen Sachstand und die Möglichkeiten des Erhalts kleiner Grundschulen.
Im Beisein des Verbandsbürgermeisters, beider Ortsbürgermeister, beiden Kita-Leiterinnen, dem Lehrerkollegium und dem Förderverein der Grundschule wurde über die positiven Aspekte der kombinierten Klassen berichtet, die das Sozialverhalten und das eigenverantwortliche Lernen der Kinder fördern.

Weiterhin wurde über die Möglichkeit, den Hort der Kita Pünderich mit Mittagessen und intensiver, persönlicher Hausaufgabenbetreuung und individueller Nachmittagsgestaltung durch die Erzieherinnen zu nutzen, informiert. Das Hort-Angebot umfasst ebenfalls eine großzügige Ferienbetreuung, als auch flexible Abholzeiten der Kinder, was den Ansprüchen berufstätiger Eltern entgegenkommt.

Im regen Austausch mit aktuell betroffenen sowie zukünftigen Grundschuleltern wurden vielen Ideen und Anregungen genannt.
Der Schulelternbeirat und die Schulleitung setzen aktuell einige der genannten Anregungen um.
Am gleichen Abend bildete sich spontan eine Arbeitsgruppe aus zukünftigen Grundschuleltern und Schulleitung.

Weiterhin werden in beiden Kitas Informationsveranstaltungen folgen.

Alle, die ein Interesse an dem Fortbestand der kleinen Schule und dem wohnortnahen Angebot haben, sind herzlich eingeladen, sich mit uns auszutauschen und uns ihre Wünsche und Anregungen zukommen zu lassen.

Wir haben uns sehr über die rege Teilnahme an dem Elternabend, die vielen Vorschläge und die tatkräftige Unterstützung der Anwesenden gefreut.

Der Schulelternbeirat der Grundschule Briedel – Pünderich

Noch ein Hinweis:

www.openpetition.de/petition/online/rettet-unsere-zwergenschulen-kleine-grundschulen-muessen-bleiben


Kommentare

Beachten Sie bitte, dass Ihre Kommentare auf der Website veröffentlicht werden. Für direkte Fragen benutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder die ggf. im Beitrag angegebenen Kontaktdaten.

Was meinen Sie dazu?