Gemeindenachrichten

Ausfall des Fährbetriebs

Die Fähre Pünderich kann aus Krankheitsgründen auf absehbare Zeit leider nicht betrieben werden. Der Ortsgemeinde ist bewusst, dass das natürlich sowohl für die Pündericher Winzer und Gastgeber als auch für die Besucher des Ortes eine schlechte Nachricht ist. Die Ortsgemeinde lotet momentan alle Möglichkeiten aus, um eine Übergangslösung zu erreichen. Das ist aber besonders schwierig, da die wasserrechtlichen Bestimmungen zum einen hier sehr klare, enge Richtlinien vorgibt, welche Qualifikationen zum Führen einer Moselfähre vorliegen müssen. Darüber hinaus ist es ohne weiteres einem Fährmann einer anderen Fähre auf der Mosel oder einem anderen Fluss vom Gesetzgeber her nicht erlaubt, unsere Fähre zu führen. Das macht Übergangslösungen schwierig.

Die Ortsgemeinde hatte in der Vergangenheit möglichst immer zwei Fährmänner um Krank- und Urlaubszeiten auszugleichen. Auch unsere neuer Gemeindearbeiter Jochen Scheuren befindet sich seit letztem Jahr in der Ausbildung zum Fährmann, ist aber (selbst mit Ausnahmegenehmigung) noch nicht berechtigt die Fähre zu führen. Daher ist diese Ausfallzeit ausgerechnet zum jetzigen Zeitpunkt sehr unglücklich.

Die Ortsgemeinde ist sich bewusst, dass die Situation ärgerlich und nicht zufriedenstellend für viele im Ort ist. Aber Krankheit ist nunmal nicht planbar und kann niemandem zum Vorwurf gemacht werden. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und werden Sie umgehend bei Änderung der Situation in Kenntnis setzen.

Hans Werner Junk
Ortsbürgermeister Pünderich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.