Weinkirmes

Die Pündericher Weinkirmes hat eine lange Tradition und ist für Einheimische und Gäste ein echtes Highlight im jährlichen Veranstaltungskalender. Sie findet immer am Wochenende nach Maria Himmelfahrt statt. Die Mischung aus alten Bräuchen und neuen Ideen ist es, die an den vier Festtagen für viel Abwechslung und Kurzweil sorgen.

Am Freitag Nachmittag startet am Weinbrunnen das „Kellertürche“. Nach der offiziellen Eröffnung des Weinbrunnens spielt eine regionale Kapelle zum Platzkonzert auf. Anschließend Musik und Tanz mit einer guten Cover-/Tanzband.

Der Samstag beginnt mit der traditionellen Abholung und dem Geleit der Weinkönigin zum Festplatz. Die feierliche Festeröffnung wird von lokalen Vereinen und Ehrengästen mitgestaltet und mit viel Musik und guter Laune begleitet.

Der Samstag Abend gehört meist einer richtig guten Cover-/Tanzband, die das Festzelt zum Schwingen bringt.
Seit einigen Jahren wird am späten Samstag Abend eine alte Tradition wiederbelebt mit der bengalischen Beleuchtung der Weinlagen auf der gegenüberliegenden Moselseite unterhalb der Marienburg und einem anschließenden Feuerwerk.

Der Sonntag beginnt wieder festlich mit einem Festhochamt auf dem Festplatz oder in der katholischen Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, oft mitgestaltet vom bekannten Kirchenchor „Cäcilia“ aus Pünderich.
Nach dem Hochamt trifft man sich zum Frühschoppen und gemeinsamen Mittagessen auf dem Festplatz.
Der Nachmittag steht im Zeichen der Kinderbelustigung für unsere kleinen Gäste und dem lustigen Mehrkampf „Bei der Pond gieht et rund“ für jung und alt.
Beim anschließenden Heimatabend im Festzelt mit Tombola genießt man bei heimatlichen Klängen des Musik- und Gesangvereins den guten Pündericher Moselwein.

Fotogalerie

Abholung und Krönung der Weinköniginnen

Die feierliche Abholung der Weinkönigin hat in Pünderich eine lange Tradition. In einem Festumzug, begleitet von den Pündericher Vereinen und Ehrengästen, wird die Weinkönigin zuhause abgeholt und zur feierlichen Zeremonie auf dem Festplatz begleitet.

Abholung der Weinkönigin Maria I.

Im Video sieht man die Abholung der Weinkönigin Maria I. während der Weinkirmes 2014.

Abholung der Weinkönigin Emma I.

Im Video sieht man die Abholung der Weinkönigin Emma I. während der Weinkirmes 2018.

Bengalische Nacht und Wein in Flammen (2014-2018)

Die stimmungsvolle Beleuchtung der gegenüberliegenden Moselseite gehört zu den Highlights der Pündericher Weinkirmes. Markante Bereiche wie Bruchsteinmauern, steile Weinberge oder auch die Fähre werden in ein geheimnisvolles Licht getaucht. Ein Feuerwerk rundet das Event ab.

Das Lichtspiel betrachtet vom einmaligen Platz am Pündericher Moselufer, mit mittelalterlichem Ensemble, Steilhängen und Blick auf die Marienburg, sorgt für bleibende Erinnerungen.

Das „Naache Duell“ (bis 2013)

Seit 2009 wird am Sonntag der Weinkirmes ein Fischerstehen veranstaltet.

Ein Team besteht aus 5 Personen,einem Stecher und 4 Ruderern. Es stellt einen Wettkampf zwischen zwei Mannschaften dar, die auf Ruderbooten gegeneinander antreten. Ziel ist es in der Regel, den gegnerischen Stecher (Lanzenhalter) mit Hilfe eines Speers vom Boot ins Wasser zu stoßen.