im Gemeindehaus Pünderich unter Vorsitz des Ortsbürgermeisters Hans-Werner Junk.
Anwesenheit:
Name Anwesend
Junk, Christian x
Burger, Karl-Josef x
Busch, Markus
Jäschke, Jochen x
Burger, Götz x
Lütz, Markus
Friesenhahn, Elisabeth x
Simon-Sausen, Dorothee x
Schmitz, Michael
Hillen, Sarah x
Simon, Christian x
Simon, Martin
Punkt 1
Neuauflage „Pündericher Kochbuch“
Dem Vorsitzenden liegt eine Anfrage zur Neuauflage des Pündericher Kochbuches vor. Zunächst soll jedoch die Frauengemeinschaft das Buch überarbeiten und evtl. neue Rezepte finden und aufnehmen. Bis dahin wird der Punkt vertagt.
Punkt 2
Bildung eines gemeinsamen Bauhofes für die Ortsgemeinden Briedel und Pünderich
1. Der Gemeinderat beschließt, mit der Ortsgemeinde Briedel rückwirkend zum 01.01.2017 einen gemeinsamen Bauhof zu bilden. Hierdurch sollen Synergieeffekte geschaffen, die Qualität der Arbeit verbessert, der Arbeitseinsatz optimiert und damit auch Aufwand reduziert werden.
2. Er stimmt der beiliegenden Vereinbarung über den Betrieb eines gemeinsamen Bauhofes Briedel – Pünderich zu und ermächtigt den Ortsbürgermeister, diese Vereinbarung zu unterzeichnen.
3. Zu Zwecken der nachträglichen Abrechnung zwischen den beiden Ortsgemeinden und hinsichtlich möglicher künftiger Optimierungen in der Erledigung gemeindlicher Aufgaben sind durch die Mitarbeiter ab sofort konkrete Aufzeichnungen zu führen, aus denen sich der eingesetzte Mitarbeiter, der Einsatzort, die konkrete Tätigkeit und der zeitliche Umfang der jeweiligen Tätigkeit ergeben.
4. Nach spätestens einem Jahr soll eine Evaluation erfolgen. Hierbei soll überprüft werden, ob die jetzt eingeleiteten Maßnahmen geeignet sind, den angestrebten Zweck zu erfüllen oder weitere Schritte erforderlich sind.
5. Nach § 7 Absatz 1 der Vereinbarung wird ein gemeinsamer Bauhof-Ausschuss gebildet. Diesem gemeinsamen Ausschuss gehören neben den Ortsbürgermeistern jeweils zwei Vertreter der beiden Ortsgemeinden an. Der Gemeinderat wählt als Vertreter der Gemeinde
a. Christian Simon und
b. Karl Josef Burger
Punkt 3
Bauvoranfrage auf Errichtung eines Betriebsleitergebäudes (u.a.) im Gewerbegebiet in Pünderich
Der Gemeinderat Pünderich beschließt nach eingehender Beratung, dem Bauvorhaben und der im Bebauungsplan festgesetzten Ausnahme auf Errichtung eines Betriebsleitergebäudes zuzustimmen und hierzu sein Einvernehmen zu erteilen.
Punkt 4
Bauantrag auf Errichtung von Balkonen an ein bestehendes Gebäude in Pünderich
Der Gemeinderat Pünderich beschließt nach eingehender Beratung zu o.g. Bauantrag
1. hinsichtlich der Lage des Grundstücks im unbeplanten Innenbereich das Einvernehmen gemäß § 36 Abs. 1 i.V.m. § 34 Baugesetzbuch (BauGB) zu erteilen,
2. hinsichtlich der Unterschreitung des nach Landesbauordnung vorgeschriebenen Abstandes zum Nachbargrundstück (Flurstück 11/1) die Zustimmung zu erteilen:
Punkt 5
Bauantrag auf Neubau eines Einfamilienwohnhauses in Pünderich;
hier: Befreiung/Abweichung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes
Der Gemeinderat Pünderich beschließt nach eingehender Beratung zu o.g. Bauvorhaben
1. zu der Befreiung hinsichtlich der Überschreitung der Traufhöhe das Einvernehmen zu erteilen,
2. zu der Abweichung hinsichtlich der Dachform des Zwerchgiebels die Zustimmung zu erteilen.
Punkt 6
Bauleitplanung der Ortsgemeinde Pünderich;
Aufstellung eines Bebauungsplanes mit der Bezeichnung „Drieschhütte“;
hier: Aufstellungsbeschluss
Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Pünderich beschloss nach eingehender Beratung
• für den Bereich Gemarkung Pünderich, Flur 41, Nrn. 3 und 1 die Aufstellung eines Bebauungsplanes mit der Bezeichnung „Drieschhütte“
• die Verwaltung zu beauftragen, das hierfür erforderliche Verfahren nach dem Baugesetzbuch (BauGB) durchzuführen.
• Herrn Weber, Planungsbüro WeSt, zu beauftragen die erforderlichen Unterlagen zu fertigen.
Gleichzeitig wurde beantragt, dass die Erweiterung in der nächsten Fortschreibung des Flächennutzungsplanes entsprechend Berücksichtigung findet.
Punkt 7
Fällen von Bäumen im Ortsgebiet
Vor ca. drei Wochen wurde während einer Ortsbegehung des Bau- und Wegeausschusses folgendes festgestellt:
Die Weide unterhalb des Wassertretbeckens muss gefällt werden. Das Totholz in verschiedenen Bäumen am Friedhof, am Spielplatz und an der Wassertretanlage muss entfernt werden. Ein Baum an der alten Schule ist von einem Pilz befallen und muss ebenfalls entfernt werden. Die zwei Kugelahorne mitten im Dorf müssen dringend ausgeputzt werden. Und außerdem muss eine Riesentanne abgetragen werden.
Der Vorsitzende hat verschiedene Angebote angefordert. Da es sich hier um eine dringende Angelegenheit handelt, die nicht mehr bis zur nächsten Sitzung aufgeschoben werden kann, wird der Vorsitzende bereits heute angewiesen, das günstigste Angebot anzunehmen.
Punkt 8
Mitteilungen / Verschiedenes
Der Vorsitzende informiert die Ratsmitglieder über die laufenden Geschäfte der Verwaltung.
Pünderich, den 03.04.2017
Gemeindeverwaltung
Hans-Werner Junk, Ortsbürgermeister


Kommentare

Beachten Sie bitte, dass Ihre Kommentare auf der Website veröffentlicht werden. Für direkte Fragen benutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder die ggf. im Beitrag angegebenen Kontaktdaten.

Was meinen Sie dazu?