Anbei eine Zusammenfassung des Treffens AK Infrastruktur, Tourismus und Verkehr vom 20.03.2018

MARKT

– wir haben erneut über den Markt in Pünderich gesprochen. Auch aus dem Mangel an Markständen heraus wurde überlegt, den Markt monatlich zu organisieren. Außerdem kam die Idee auf, dass auch Non-Food-Anbieter angefragt werden sollen und den Markt auch für kleinere Flohmarktstände offen zu halten. Es wäre auch gerne gesehen, wenn der Markt etwas Event-Charakter bekommen würde, gerne auch mit kulturellen Darbietungen.

– Favorisierte Location ist das Moselufer, genauer der Parkplatz an der Fähre. Dieser würde dann 1 x im Monat für die Dauer des Markts für Autos gesperrt. Zum einen verleiht die Attraktivität des Moselvorgeländes dem Markt ein besonderes Ambiente. Zum anderen sind hier durch Fahrradfahrer, Campingplatz und WoMo-Stellplatz in direkter Umgebung mehr potentielle Kunden, die den Markt für Stände finanziell interessanter macht. Strom ist hier ebenfalls problemlos zu beziehen.

– es werden noch das Biomobil aus Sohrschied und der Vogthof in Tellig für den Markt angefragt. Außerdem wird Bürgermeister Greis aus Reil nach seinen Erfahrungen mit dem Reiler Markt am Moselufer befragt.

MULTIFUNKTIONSGEBÄUDE

– Anna Himpler (studiert Architektur) war extra zum Treffen gekommen, um sich unsere Gedanken zum Thema Multifunktionshaus im Gebäude des alten Raiffeisen anzuhören.

– die Pläne des alten Raiffeisen liegen leider der Raiffeisen-Bank Zeller Land nicht mehr vor. Die Bank vermutet, dass die Pläne beim Verkauf an die Ortsgemeinde übergeben wurden. Es wurde vereinbart den Ortsbürgermeister Pünderich um Aktenrecherche zu bitten, damit ein erneutes Aufmaß des Gebäudes vermieden werden kann.

-Anna Himpler und zwei Kommilitonen werden sich (nach Klärung des Verbleibs der Pläne) Gedanken um die Aufteilung des Gebäudes machen und Rücksprache mit Rigobert Ziegler halten, der sich ebenfalls bereit erklärt hat dem Projekt in Sachen Planung beizustehen.

Über den Zeitpunkt des nächsten Treffens muss noch entschieden werden.


Kommentare

Beachten Sie bitte, dass Ihre Kommentare auf der Website veröffentlicht werden. Für direkte Fragen benutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder die ggf. im Beitrag angegebenen Kontaktdaten.

Eine Antwort zu “AK 3 Infrastruktur, Verkehr & Tourismus (Update: Protokoll)”

  1. peter friesenhahn schrieb am 26. März 2018, 10:07

    das Bild von der blitzenden Sonne über der Schule ist doch bestimmt der „Hoffnungsschimmer“ (gut eingefangen)

Was meinen Sie dazu?